20. August 1914

Zur Erinnerung 20. August 1914

Zur Erinnerung 20. August 1914

Als man im Spätsommer 1914 in den Krieg zog, dachte man, dass die Sache – der Feind – schnell erledigt sei. Aber der Krieg kam schneller über die damaligen deutschen Grenzen als gedacht und er dauerte und dauerte und wurde zum Großen Krieg (Grande Guerre) respektive Erster Weltkrieg. Es gab Menschen, die das ahnten, aber es waren wenige. Die meisten dachten und hofften, dass es schnell ging, da kam ein gutes Omen wie dieses gerade recht. Diese Gedenkkarte erinnert an die Schlacht bei Saarburg, heute Sarrebourg, Moselle. Das Kreuz wurde zwar weg geschossen, aber der Heiland blieb unbeschädigt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s