S(t)ein und haben

Kleiner Stein, große Worte

Kleiner Stein, große Worte

Wanderungen die einfach nur durch den Wald gehen und ein bisschen Aussicht bieten, gelten landläufig als langweilig. (Was natürlich quatsch ist, denn beim Wandern geht es auch um wandern, und nicht ums abhaken von Dingen, die man sehen muss, oder?) Wenn aber Burgen, Felsenriffs, Weinberge, keltische Mauern und andere Sagenstätten sowie spektakuläre Aussichten im Paket sind, dann gelten sie als toll. Eine dieser tollen Wanderungen führt vom Luftkurort Thannenkirch auf den Taennchel. Dieses unweit von Ribeauvillé gelegene Felsenmassiv (992 m) ist für seine zahlreichen sensationellen Steinriesen berühmt. Hier gibt es Riesensteine, Titanensteine, Reptiliensteine und kleine und große Steintische. Die Aussicht auf der Spur der Steine ist mehr als einmal grandios, zum Beispiel ins Rheintal und gegenüber zur Hohkönigsburg. Einen sehr schönen Stein übersieht man fast. Es handelt sich um einen kleinen Schieferstein auf den jemand „avoir une belle vie“ gekritzelt hat. Scheinbar zufällig liegt er am Brunnen zwischen Rotzel und der Felsengalerie. Klein, ist das neue groß.

Wanderetappen: Thannenkirch – Rotzel – Rocher des géants – Felsengalerie (bis zu Les 3 Grandes Tables) und retour – Rocher des Géants – Mur païen – Spitzfelsen (Roche pointue) – Thannenkirch. Wanderzeit: ca. 5 Std. (VC Wanderkarte: Ribeauvillé | Ste Marie-aux-Mines)

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s