Dick, dicker, sehr dick

Ausstellung: Botero in Erstein

"Muss ich haben!" Kunstgenuss in Zeiten des Smartphones

„Muss ich haben!“ Kunstgenuss in Zeiten des Smartphones

„Die Leute müssen die Bilder sehen. … Vor den Werken zu stehen ist eine radikal andere Erfahrung.“ (Julian Schnabel, FAS 25.10.2015). Natürlich, möchte man laut ausrufen, der Künstler mit dem Superego hat ja definitiv recht und darum gehen die Leute auch ins Museum, damit sie Farben und Struktur, Perfektion und Schludrigkeit, aus der Nähe anschauen können. Und sich ein (nicht digitales) Bild vom Werk machen! Eine schöne Gelegenheit für den unmittelbaren Kunstgenuss bietet Fernando Botero im Museum Würth in Erstein.

Der kolumbianische Altmeister (Jahrgang 1932) ist ein Künstler der dick, dicker und sehr dick aufträgt. Boteros Personal ist so melancholisch wie raumfüllend, ob nun Priester, Bürgermeister, Stierkämpfer oder Dirne, die Menschen sind wohlgenährt und platzen fast aus allen Nähten. Eine gemütliche Erschöpfung ist auch festzustellen. Der Kolumbianer kritisiert nicht den Heidi Klum’schen Zeitgeist, sondern huldigt dem Schönheitsideal seiner Kindheit, als vollschlank noch sexy war. Dieser Linie ist er treu geblieben, auch sein „Boterosutra“ feiert die Wonneproppen. Dieser erotische Reigen ist im ersten Stock ausgestellt, nur für Erwachsene. (Man braucht auch nicht fotografieren, das Buch zur Ausstellung ist viel schöner.)

Katalog zur Ausstellung „Fernando Botero – Boterosutra“, 128 Seiten, 29,50 Euro

Fernando Botero | Museum Würth, Erstein | bis 15. Mai 2016 | Dienstag – Samstag 10 – 17 Uhr, Sonntag 10 – 18 Uhr | Eintritt: 6 Euro | Samstags Eintritt frei

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s