Gelesen: Paris Pâtisserie

Süß aber auch

„Die Schokoladentartelettes schmecken zwar wundervoll, sind aber auch sehr gehaltvoll“, warnt Murielle Rousseau in ihrem neuesten Buch „Paris Pâtisserie“. Eigentlich müsste die in Freiburg lebende Autorin solche „aber auchs“ auf jeder Seite bringen, schließlich huldigt sie der Pariser Pâtisserie und was Zuckerbäcker tun ist nun mal süß und cremig, vorallem aber auch gehaltvoll.

Zur Erinnerung: Murielle Rousseau ist gebürtige Pariserin und hat mit ihrem Debüt „À Table“ (2009) den Gourmand Cookbook Award für das „beste französische Kochbuch der Welt“ gewonnen. Danach folgten noch drei weitere Bücher in dieser Reihe. Mit neuem Verlag im Rücken schaut die Sache wieder ganz anders aus, vorallem in der Bildsprache. Fotografin Marie Preaud hat wirklich ganze Arbeit geleistet, um das Gesamtkunstwerk Paris aus Cafés, Kirchen und Kanälen charmant in Szene zu setzen sowie Éclairs, Biscuits und Katzenzungen als kleine, feine Kunstwerke zu feiern, für die man gerne ein kleines Vermögen ausgibt. 65 Rezepte werden offeriert, die in aller Regel mit drei Arbeitsschritten auskommen. Manche sind offensichtlich schwerer, manche leichter. Beispiel: Wem die Macarons á la Framboise (Himbeeren) zu diffizil erscheinen, der sollte sich an den Macarons Simples probieren, die sehen nicht ganz so aus wie aus dem 3D-Drucker. Auch Honigkuchen und Pariser Flan erscheinen recht einfach. Als Sahnehäubchen gibt es noch die guten Adressen (auch eine für Brot!) plus Geschichtslektionen in kleinen Portionen. Im Grunde verdanken die Pariser und Franzosen ihr süßes Erbe den Wienern, einer Italienerin und einem Elsässer namens Nicolas Stohrer, der im Gefolge von Marie Leszczyńska (Gemahlin von Ludwig XV) nach Paris kam. Sie haben das beste draus gemacht. Nicht umsonst feiert Murielle Rousseau ein goldenes Pâtisseries-Zeitalter.

Murielle Rousseau (Autor), Marie Preaud (Foto) | Paris Pâtisserie – Backen wie Gott in Frankreich | 224 Seiten | Christian Verlag | 24,99 Euro

Abb. Verlag

Abb. Verlag

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s