La presqu’île Malraux

 Der Blick ist nicht übel, auf das alte Straßburger Hafengelände, das jetzt La presqu'île Malraux (Halbinsel Malraux) heißt und für alles Mögliche gut ist. Hier kann man (gratis) Bötchen fahren, auf der Place de la Liberté im Sand spielen, in der öffentlichen Bibliothek Zeitung lesen,dort  auch einen Kaffee trinken (Croissants gibt’s bei Paul vis-à-vis) oder – und das ist viel besser – einfach irgendwo hinhocken und den Wolken nachschauen.


Der Blick ist nicht übel, auf das alte Straßburger Hafengelände, das jetzt La presqu’île Malraux (Halbinsel Malraux) heißt und für alles Mögliche gut ist. Hier kann man (gratis) Bötchen fahren, auf der Place de la Liberté im Sand spielen, in der öffentlichen Bibliothek Zeitung lesen, dort auch einen Kaffee trinken (Croissants gibt’s bei Paul vis-à-vis) oder – und das ist viel besser – einfach irgendwo hinhocken und im goldenen Abendlicht von einer goldenen Zukunft träumen, und wem das zu hoch ist, einfach den Wolken nachschauen. (Ohne Bildbearbeitung)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s