Die Farbe lila

Late bloomers: Herbstzeitlose in der Rheinaue bei Munchhausen

Late bloomers: Herbstzeitlose in der Rheinaue bei Munchhausen

Die Herbstzeitlosen blühen! Diese Pflanze ist ein Zeichen für gute Böden, wie man mir in Munchhausen im Nordelsass erklärte. Dort im Naturschutzgebiet Sauerdelta (frz. Delta de la Sauer) blühen derzeit die Feuchtwiesen lila. Weiterlesen

Werbeanzeigen

Carpe diem: Flammkuchen

Statt dumm herum stehen, essen gehen! Nicht weit vom Straßburger Bahnhof gibt es Flammkuchen als leckere „Pausenfüller“. Etwas mehr als eine Stunde Wartezeit reichen völlig aus, um das Elsass kulinarisch kennen zu lernen. Ausprobieren! Weiterlesen

Wie in Paris

Rive gauche? Nein, la Neustadt

Champs-Élysées? Nein, la Neustadt

 

Frühstücken: Café Brant

Tische und Stühle stehen in vier Reihen, der schwarz-weiß gekleidete Kellner schaut zwar etwas blasiert ist aber super freundlich und fix dazu. Das Café Brant an der Grenze zwischen Innenstadt und la Neustadt ist immer noch eine gute Adresse für Kaffee und Croissant. Weiterlesen

Für Mutige

Neues Programm: Espace Culturel Django Reinhardt

Wollt ihr 'Purple Rain" von Prince? Nik West, die schon Bass für Prince gespielt hat, im Django

Für dich ‚Purple Rain‘. Nik West, die schon Bass für Prince gespielt hat, im Django (5. Juli 2016)

Nach dem Sommerferien beginnt in Frankreich das Jahr zum zweiten Mal. Rentrée heißt dieser Moment, wo die Strandsachen einmottet werden und – bonjour tristesse – der Alltag wieder graut.  Aber halb so schlimm, les Kumpels sind wieder in der Stadt und Oper, Theater, Clubs, etc. stellen ihr neues Programm vor. So auch das Kulturzentrum Django Reinhardt in Straßburger Quartier Neuhof. Weiterlesen

Postkarte vom Straßburger Bahnhof

"Bonbon Pop" von Pierre Reb

Street Art, Street Heart. Einsam steht sie da auf weiter Flur, alles eilt, zum Bahnhof, in die Stadt, man hat’s eilig, vorne im Café Rive Gauche noch einen Express, eine Zigarette, dann aber husch in Büro oder sonst wohin. Die letzten Sommertage gehen auch in Straßburg fast so schnell vorbei wie die Passanten. Und mittendrin „Bonbon Pop“ von Pierre Reb, noch bis 18. September ist die schöne Elsässerin zu sehen.