Gelesen: Vincent Klink in Paris

Klassiker, Kenner, Kritiker

Eine Reise nach Paris gehört zu den Klassikern für Leute mit Sinn für Kunst, Kultur und Küche. Vincent Klink war auch mal wieder dort und hat ein schmuckes Buch geschrieben, eine Mischung aus Reiseführer und Kochbuch. Dank Klink weiß man, dass Kommissar Maigret am liebsten eingemachtes Kalbsfleisch aß.

Von Stuttgart nach Paris ist es quasi nur ein Katzensprung, von wo der Stuttgarter Sternekoch Vincent Klink anreist. Weiterlesen

Advertisements

Place Gutenberg (Straßburg)

Weihnachtsmarkt in Straßburg. Dass die Kontrollen noch mehr greifen, war vorauszusehen. Jetzt muss man sich nicht nur in die Tasche schauen lassen, sondern auch den Mantel aufmachen, wenn man ins Zentrum will. Gedämpfte Stimmung. Ein Marktbeschicker sagt, dass über Berlin so gut wie nicht gesprochen wird. Da so wenig Menschen da sind, stimmt die Aussage auch. Das Leben geht weiter, aber anders.

Weihnachtsmarkt in Straßburg. Dass die Kontrollen noch mehr greifen, war vorauszusehen. Jetzt muss man sich nicht nur in die Tasche schauen lassen, sondern auch den Mantel aufmachen, wenn man ins Zentrum will. Gedämpfte Stimmung. Ein Marktbeschicker sagt, dass über Berlin so gut wie nicht gesprochen wird. Da so wenig Menschen da sind, stimmt die Aussage auch. Das Leben geht weiter, aber anders.

Gelesen: Zuhause bei Audrey

Audrey Hepburn war eine süße Mutter und liebte Süßes. Wie es „Zuhause bei Audrey“ aussah und wer die Gnocci machte, wird hier von ihrem Sohn verraten. Ein Buch für Fans, Cineasten, Gourmets und alle, die einen Schuss Wodka in der Soße vertragen. Erraten, ein Buch für alle. (Und ein gutes Weihnachtsgeschenk dazu!)

Rezepte und Erfolgsrezepte

Die Idee das Leben eines Hollywood-Stars wie Audrey Hepburn (1929-1993) anhand von Kochrezepten Revue passieren zu lassen, ist geradezu köstlich. Auch wenn die Schauspielerin („Frühstück bei Tiffany“, 1961) eher wie ein Hungerhaken aussah, gegessen hat sie gerne und ein bisschen kochen konnte sie auch, wie ihr Sohn Luca Dotti in dem aufwendig gemachten Buch erzählt. Weiterlesen

Famous old Holzschachtel

Im Restaurant Au Pont du Corbeau oder schnell, schnell und trotzdem gemütlich

Von allen Seiten gelobt und dem Ratschlag „ja, da müssen Sie hin!“ bedacht, wird die Straßburger Beitz Au Pont du Corbeau. Auch in der Adventszeit lohnt sich die Adresse für Gourmets und Fans der elsässer Küche, also alle die es rustikal und fein mögen. Da zurzeit etwas viel los ist, muss man reservieren, die erste Schicht darf ab 19 Uhr à table, die zweite bekommt um 21 Uhr ihre Chance. Weiterlesen

Kurz und gut: Der neue Restaurantführer für Südbaden

Zu Tisch, zu Tisch!

Pflichtlektüre für Gourmets, Gourmands und Leute, denen gute Leberle, ein schlonziger Kartoffelsalat und ein prächtiges Schnitzel wichtig sind. Denn auch eine gute Schnitzelwirtschaft muss erst mal gefunden werden. „Der neue Restaurantführer für Südbaden“ blättert die Region kulinarisch auf. Wer den besten Krautsalat der Region sucht, die größte Weinkarte oder eine Wirtschaft mit Ziereisen im Ausschank, wird hier fündig.

Die vierte Ausgabe des ambitionierten Projekts „Der neue Restaurantführer für Südbaden“ zeigt wo Baden kulinarisch gut badisch ist, wo es Wurstsalat, Brägele, Leberle, Nierle und Forellen (aber auch mal mit Knoblauch) gibt und natürlich das viel besungene Schnitzel und natürlich die Hochgastronomie, wo die Forelle in hauchdünne Scheiben zerlegt wird. Auch die vegetarische und vegane Küche ist im Aufwind. Weiterlesen