Gelesen: Die gute Küche am Oberrhein

Gaumenfreuden für Grenzgänger

Glückwunsch nach Straßburg und Freiburg, wo die Macher von „Die gute Küche am Oberrhein“ / „La bonne Cuisine rhénane“ sitzen. Das auf französisch und deutsch erschienene Kochbuch hat bei den Gourmand World Cookbook Awards den ersten Preis in der Kategorie „Kochbücher für den Frieden“ gewonnen.

Was könnte die Situation am Oberrhein besser verdeutlichen als grüner und weißer Spargel? Bekanntlich lieben Badener und Elsässer das Stangengemüse, bloß die einen so, die anderen anders … Typisch, könnte man sagen.

Abb. Verlag

Abb. Verlag

Das vom Straßburger Verleger Pascal Schweitzer initiierte und vom Freiburger Journalisten Hubert Matt-Willmatt geschriebene „Die gute Küche am Oberrhein“ mit grünem und weißem Spargel auf dem Cover schaut links und rechts des Rheins in die Kochtöpfe, immer dort wo sich deutsche und französische Geschichte(n) treffen. Das ist der rote Faden, mit dem dieses Buch genäht ist. Eigentlich ist ein Regio-Kochbuch keine große Sache, wenn man sich aber vergegenwärtigt, wie brutal hier die Kulturen zusammen gerasselt sind, dann ist dieses Buch wiederum ein Meilenstein fürs Miteinander. Zum Personal: Deutsch-französische Paare in Küche und Weinberg, ein Schwarzwälder Gastronom zu dessen Stammgästen Tomi Ungerer gehört, eine mit Michelin-Stern dekorierte Deutsche im Elsass, eine Straßburger Schlossbesitzerin mit einem Faible für Schwarzwälder Kirschtorte sowie andere (kulinarische) Grenzgänger sind dabei. Sogar Schwaben wurden in den Vogesen entdeckt … Die vorgestellten Rezepte decken demnach alles ab, das Rustikale (Fleischtourte), das Gutbürgerliche (Hirschragout) und auch die Chichi-Fraktion kommt nicht zu kurz. Das Buch behandelte also nicht nur die originäre Küche „vom Oberrhein“, sondern zeigt die ganze Bandbreite der Kochkunst „am Oberrhein“. Aufs Historische wird ebenfalls eingegangen, beispielsweise Rheinbegradigung oder Gämsen im Schwarzwald. So kann man sich schlau und hungrig lesen und eh man sich versieht, wird man auch zum neugierigen Grenzgänger.

Hubert Matt-Willmatt: Die gute Küche am Oberrhein | Silberburg Verlag | 256 Seiten | 24,90 Euro

Das Buch ist auch in einer französischen Fassung erhältlich. Siehe: http://mieuxvivreenalsace.com

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s