D wie Deutschland

Tram Linie D, einen Hügel auf eine Brücke nach Deutschland hinauf fahrend

Tram, eine Brücke hinauffahrend

Comeback der Straßburger Tram

Durch die Luft weht ein Hauch französischem Sommer, die Sonne setzt Spots durch die schon grünen Platanen, während ein paar Leutchen gemütlich zu Hassan dem Bäcker trotten oder Wäsche auf den Balkonen aufhängen. Straßburgs östlichstes Quartier ist französische Vorstadt pur, langweilig bis unaufgeregt, erst recht an diesem Sonntagmorgen. Nur eine Sache klingt merkwürdig, man hört eine Art mechanisches Geräusch.

Kurz drauf ist klar, was lost ist. Es ist die neue Straßenbahn (le tramway oder kurz le tram), die wie eine Raupe die neue Brücke hinunter gleitet und dann sogar bimmelt. Hopla, hier kommt die neue Zeit, die an alte Zeiten vor 100 Jahren anknüpft, als Elsässer und Badener zum Kommissionen machen (heute: shoppen) auf die andere Rheinseite wechselten. Seit dem 29. April fährt die Straßburger Tram erstmals wieder nach Deutschland. Für die Linie D wurde eine neue Brücke, die Beatus-Rhenanus-Brücke gebaut, ein Segen für Touristen, Pendler und andere Grenzgänger und natürlich alle, die Europa gerne konkret haben. 

Tram Linie D | 1 Fahrt/ Ticket 1,70 Euro | http://www.cts-strasbourg.eu/de/sich-bewegen/fahrplaene

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s