Schon wieder? Champ du Feu

Da ist noch Luft nach oben. Die Vogsen bieten Platz für vieles

Da ist noch Luft nach oben. Die Vogesen als Terrain für so vieles was Spaß macht

Same same but different oder aufs Hochfeld (Champ du Feu) wandern

So wie man niemals am gleichen Fluss sitzt, so geht man auch niemals in den Vogesen über die gleichen Wege, auch wenn man sie als Wanderer schon zig mal gegangen ist. Wie z.B. der Pfad von Waldersbach über die Serva-Wasserfälle zum Champ du Feu. Eine schöne Wanderung, die aber sehr steil beginnt. Früher dachten wir „Spaziergang“, heute wissen wir, wir sind ein bisschen aus der Übung. Und die Bäume wirken anders, in der Allee der Verlobten sind es die Ahorn-Riesen, die Eindruck machen, kurz drauf sind es die Weißtannen, die schier an den Wolken kratzen und später die Buchen, die so typisch für die Vogesen sind. Kurz nach Belmont denken wir „Schwarzwald“, erneuten füllen Weißtannen das Bild vom schönen Elsass. (Das ist eine etwas kürzere Alternative zum Weg über den Col de la Perheux, die aber auch sehr schöne Ausblicke bietet.) Auf dem Gipfel war auch alles anders … Mountainbiker, Reiter und Gleitschirmflieger haben das Hochfeld als Spielwiese entdeckt, was aber der raumgreifenden Ruhe nicht wirklich etwas anhaben kann.

La douce France

La douce France (Blick nach Westen oberhalb von Belmont)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s