Gelesen: Hunkeler und der Fall Livius

Der Haken an der Geschichte

Der sechste Fall von Kommissär Hunkeler gibt es jetzt auch auf französisch. Der Roman spielt im Elsass, ein weiterer Grund diesen Krimi vorzustellen, auch wenn er schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat.

Der Schweizer Schriftsteller und Dramatiker Hansjörg Schneider (Jahrgang 1938) hat mit Peter Hunkeler eine sperrige und rastlose Figur erfunden. Hunkeler ist Kommissär des Kriminalkommissariats Basel und eigentlich vom Dienst freigestellt, „weil meine Arbeitsmethoden nicht mehr tolerierbar waren“, wie der Kommissär launig bekennt. Aber, man braucht ihn, weil in den Schrebergärten ein Toter hängt. Am Fleischerhaken. Das ist die Ausgangslage in dem 2009 verfilmten „Hunkeler und der Fall Livius“.

Die Sache ist verwickelt, schon wegen der Geographie, denn die Schrebergartensiedlung gehört zum Kanton Basel, liegt aber auf französischem Gebiet. Wer ist dafür zuständig? Letztendlich sind es die Franzosen, aber die Basler auch, so ist es in einem Staatsvertrag geregelt und damit sind die Konflikte programmiert. Die gemeinsamen Sitzungen von Basler und französischer Kriminalern enden nicht im Schusswechsel, aber die Temperatur ist eisig. Als ein Schweizer über die helvetische Geschichte Mühlhausens schwadroniert, platzt einem Patrioten aus Mulhouse der Kragen. Hunkeler ist pragmatischer, geht lieber mit dem Elsässer in die Beitz. Essen und trinken hält Leib und Seele zusammen und fressen und saufen die Regio.

Durch das ganze Buch zieht sich eine melancholische Sehnsucht nach Ruhe, aber Hunkeler kann es natürlich nicht lassen und findet die Lösung, natürlich abseits der Dienstwege. Die Ursachen für den Mord liegen in einem Kriegsverbrechen 1943 in Ballersdorf im Elsass. Wer Regiokrimis (zu recht) meidet, aber nichts gegen eine authentische regionale Note hat, braucht Hunkeler. Der Leser wird gut unterhalten und man erfährt so einiges über die alemannische Seele.

Hansjörg Schneider: „Hunkeler und der Fall Livius“ | 241 Seiten | Diogenes | 10 Euro

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s