Buch: Salz Fett Säure Hitze

Beispielseite, gezeichnet von Wendy MacNaughton. ( ZVG Antje Kunstmann Verlag)

Salz ist nicht gleich Salz … Charmante und übersichtliche Beispielseite, die von Wendy MacNaughton gezeichnet wurde. (ZVG Antje Kunstmann Verlag)

Gut kochen mit Ansage

Die Erkenntnis, dass für ein gelungenes Gericht Salz, Säure, Fett und Hitze maßgeblich sind, ist sicherlich nicht neu, jede Rezeptur lebt davon. Die iranischstämmige US-Amerikanerin Samin Nosrat (Jahrgang 1979) hat trotzdem das Rad neu erfunden und einen veritablen Bestseller geschrieben, ab Oktober gibt es sogar eine Netflix-Serie dazu. Samit Nosrats „Salz Fett Säure Hitze“ ist weniger ein Kochbuch, dafür mehr ein Lehrbuch mit einer bemerkenswerten Biographie im Hintergrund. Weiterlesen

Gelesen: Über den Tellerrand hinaus

Siebecks letzter Gang

Der in Mahlberg im Ortenaukreis wohnhafte Wolfram Siebeck (1928-2016) war unermüdlich, bis zuletzt war er rührig. „Über den Tellerrand hinaus“ ist eine Sammlung von kurzen Texten, die hier erstmals zu lesen sind. Siebeck schreibt über In-Themen wie Bio, Trink-Gläser und Grillen genauso wie über Mehlschwitze, Tafelmusik oder die antiquierte Damenkarte. Weiterlesen

Souvenir, Souvenir: Brocante

Auf dem Plattenteller: „Idiote je t'aime“ von Charles Aznavour

Auf dem Plattenteller: „Idiote je t’aime“ von Charles Aznavour

In der Zeitmaschine

Hier eine Jagdtrophäe, dort ein Kochbuch aus den 20er-Jahren, da drüben ein sauber poliertes Porzellangefäß mit der Aufschrift „Schnaps“ und da, angelehnt an den Baum, altes Emaille von „Schutzenberger“. Ein Gang über den Straßburger Antiquitätenmarkt (Flohmarkt wäre untertrieben) am vergangenem Samstag ist wie ein Reise in einer Zeitmaschine, die aber nicht richtig tickt und alle und alles durcheinander gewürfelt hat. Weiterlesen

Buch: Ein Sommer wie Damals

Grün, weiß, rot sind damals wie heute nicht aus einem "italienischen Sommer" wegzudenken (Foto nicht aus Buch)

Der Wind (der Geschichte) weht und trotzdem bleibt die Zeit stehen, zumindest ein bisschen wie hier am Lago d’Orta (Foto nicht aus Buch)

So is(s)t Italien

Definitiv, der Sommer ist vorbei und mit jedem Tag der vergeht und die Blätter von den Bäumen weht, wird der Abstand ein bisschen größer. Mit Kochbüchern von Claudio Del Principe lassen sich die unbeschwerten Momente zurückholen. In Italien ist man bekanntlich nie alleine, das sollte Programm sein. Avanti, ab in die Küche und Freunde einladen. Baci!

Claudio Del Principe ist Blogger und Kochbuchautor und seine Liebe gilt Italien. Programmatisch schreibt und schwärmt er von den Erinnerungen unserer Kindheit und meint damit „Ferien, Meer und Italien“. Sein „Ein Sommer wie Damals“ ist eine Feierstunde von Buch, dass dieses krisengeschüttelte Land als Paradies des guten Lebens hochleben lässt. Zum einen begeistern die Fotos, die das typische Italien zeigen, die Strände, alte Barockkirchen, einen Olivenhain und eine Arkade in irgendeiner Stadt in der ein weiß livrierter Kellner gerade caffè serviert. Jeder der schon mal in Italien war, weiß, da ist nichts gestellt, wurde nichts herausgeputzt, sondern „ja, das ist Italien pur“. Weiterlesen