Ausprobiert: Rikscha fahren in Straßburg

Ist in Form: Stavros Benakopoulos

Ist in Form: Stavros Benakopoulos

Easy Rider

Straßburg lässt sich vielseitig entdecken, zu Fuß, mit einen Leihrad, mit dem Segway, mit dem Touristenbus oder auch mit dem Schiff. Das sind die gängigen Modelle. Aber, es geht auch anders, zum Beispiel mit der Fahrrad-Rikscha. Das ist bequem, aber auch clever für alle, die nicht gut zu Fuß sind.

Sie sind in Form! Stavros Benakopoulos (38) lacht über dieses Kompliment. An ihm ist wirklich kein Gramm Fett und die Waden sind so stramm und formschön, als wären sie von Philippe Starck persönlich modelliert worden. Der Grieche fährt seit zwei Jahren Rikscha in Straßburg, unterhält Touristen auf griechisch, französisch, italienisch und englisch, ein paar deutsche Brocken hat er auch drauf. Weiterlesen

Advertisements