Kunst: Offene Ateliers

Kunst mit Ein- und Aussichten

Die 20. Ausgabe der Ateliers Ouverts bietet wie jedes Jahr einen Flash interessanter Kunst. Dank Flyer und Webseite lässt sich das kommende Wochenende perfekt planen oder man geht nach dem Prinzip Zufall vor. Fahren wir mal nach Straßburg! (Oder nach Colmar, Mulhouse, Neuve-Église oder Kruth …)

Wir sind mitten in Straßburg. Zuerst geht es durch einen handtuchgroßen Vorgarten, dann in das Innere eines Fachwerkhauses und dort entdeckt man einen kleinen Hinterhof, wo ein Velo an der Wand lehnt. Wo ist das Atelier? Weiterlesen

Werbeanzeigen

Ah, die Sonne! Auch an grauen Tagen hat es Lichtblicke in Straßburg, wie hier am Austerlitz-Platz beim Blindenstadtmodell mit Streetart von Delphine Harrer.

Einkaufen: This must be the Place

Lauch gehört mit Karotten und Zwiebeln zum magischen Trio für Soßen und Suppen

La Markthalle in Neudorf

Die Markthalle in Neudorf ist Straßburgs einzig überdachter Markt. Sie zeigt nicht nur bei schlechtem Wetter ihre Qualitäten. Das Angebot ist so phänomenal groß und gut, dass nicht nur der Neudörfler seinen Wochenendeinkauf dort macht.

Neudorf wird hip. Mit der Tram und der Regionalbahn kommt man bequem ins Viertel und mit dem Vélo sowieso. Das Viertel, das südlich der vierspurigen Straße nach Kehl liegt, hat noch den Charme einer typischen französischen Kleinstadt. Hier leben die kleinen Leute und die Parkplatzsituation ist zwar eine Katastrophe, aber nicht wirklich schlimm. Mittlerweile finden auch Professoren, Rechtsanwälte und andere nicht ganz so kleinen Leute das Viertel süpér! Warum? Wegen dem Charme und auch wegen der einzigen Markthalle Straßburgs. Was es da alles gibt! Weiterlesen

Ausstellung: Roumanie – România

Blick aus der Fotogalerie "La Chambre" am Austerlitz-Platz, Straßburg

Blick aus der Fotogalerie „La Chambre“ am Austerlitz-Platz, Straßburg

Ein klingeln aus ferne Zeit

Roumanie – România“ heißt die aktuelle Ausstellung in der Straßburger Fotogalerie La Chambre, die von einem fremden Land im Osten erzählt. Fotografiert hat der gebürtige Rumäne Petrut Calinescu. Bis kommenden Sonntag ist die Ausstellung noch zu sehen. Weiterlesen

Weinmesse Straßburg 2019

Voulez goûter ? Aus dem Stand eine Weinprobe ... Unkomplizierter geht's ncht

Voulez goûter ? Aus dem Stand eine Weinprobe … Unkomplizierter geht’s nicht

Lost in Degustation

Halleluja! Wie jedes Jahr, wenn auf der deutschen Seite des Rheins der Narr regiert und das Bier in Strömen fließt, heißt es auf der französischen Seite ganz ernsthaft: Wein! Die 26. Weinmesse der unabhängigen französischen Winzer in Straßburg bringt mehr als nur ein Best-of der französischen Weinkultur in die Region. Weiterlesen

Souvenir, Souvenir: Brocante

Auf dem Plattenteller: „Idiote je t'aime“ von Charles Aznavour

Auf dem Plattenteller: „Idiote je t’aime“ von Charles Aznavour

In der Zeitmaschine

Hier eine Jagdtrophäe, dort ein Kochbuch aus den 20er-Jahren, da drüben ein sauber poliertes Porzellangefäß mit der Aufschrift „Schnaps“ und da, angelehnt an den Baum, altes Emaille von „Schutzenberger“. Ein Gang über den Straßburger Antiquitätenmarkt (Flohmarkt wäre untertrieben) am vergangenem Samstag ist wie ein Reise in einer Zeitmaschine, die aber nicht richtig tickt und alle und alles durcheinander gewürfelt hat. Weiterlesen

Gelesen: Gutenberg und das Geheimnis der Sibylle

Abb. Verlag Éditions Du Signe

Damals wie heute ein must go, das Straßburger Münster (Abb. Verlag Éditions Du Signe)

Etwas was die Welt veränderte

Heute ist ein besonderer Tag. Immer an der Sommersonnenwende fuhren Straßburger Drucker auf eine Insel im Stadtteil Montagne Verte (ehemals Stadtteil St. Arbogast) um den Mann zu würdigen, der den Buchdruck erfand. Ihm zu ehren, wurde dieses Jahr eine Graphic Novel veröffentlicht. Natürlich spielt die Story in Straßburg. Weiterlesen