Weinmesse Straßburg 2019

Voulez goûter ? Aus dem Stand eine Weinprobe ... Unkomplizierter geht's ncht

Voulez goûter ? Aus dem Stand eine Weinprobe … Unkomplizierter geht’s nicht

Lost in Degustation

Halleluja! Wie jedes Jahr, wenn auf der deutschen Seite des Rheins der Narr regiert und das Bier in Strömen fließt, heißt es auf der französischen Seite ganz ernsthaft: Wein! Die 26. Weinmesse der unabhängigen französischen Winzer in Straßburg bringt mehr als nur ein Best-of der französischen Weinkultur in die Region. Die Messe setzt schon seit Jahren Standards, was Größe, Angebot, aber auch Qualität angeht. Hier findet man Weinraritäten aus dem Loiretal, Spitzenweingüter aus dem Bordelais, Bio-Winzer aus dem Languedoc, Champagner, Cognac und ein paar Elsässer halten mit ihrem Gewurtz auch tapfer mit. Damit es bei all der Fülle und Vielfalt nicht zum Desaster wird, gibt es Pâté, Salami, Schinken, Käse und Schnecken zum knuspern. (Eine Flasche Wasser sei an dieser Stelle auch empfohlen.) Eine Bierstub (!) hat’s auch, Teufel, die Elsässer denken auch an alles … Wer in diesem Labyrinth der Genüsse nicht verloren gehen will, schaut sich vorher auf der Webseite um und macht sich einen Schlachtplan und verinnerlicht sich, dass auch ein Herkules hier scheitern würde. Also: immer schön langsam und weniger ist mehr. Und immer ausspucken, sonst geht’s schief!

Weinmesse der Unabhängigen Winzer | 22. – 25. Feb. | Freitag 11-21 Uhr, Samstag und Sonntag 10-19 Uhr, Montag 10 – 17 Uhr Straßburg, Messegelände Wacken, Halle 20 | Tramlinie: B, E, | Eintritt 6 Euro (inkl. Probierglas), erm. 3 Euro

 http://www.vigneron-independant.com/26%C3%A8me-salon-des-vins-des-vignerons-ind%C3%A9pendants-strasbourg

Werbeanzeigen

Souvenir, Souvenir: Brocante

Auf dem Plattenteller: „Idiote je t'aime“ von Charles Aznavour

Auf dem Plattenteller: „Idiote je t’aime“ von Charles Aznavour

In der Zeitmaschine

Hier eine Jagdtrophäe, dort ein Kochbuch aus den 20er-Jahren, da drüben ein sauber poliertes Porzellangefäß mit der Aufschrift „Schnaps“ und da, angelehnt an den Baum, altes Emaille von „Schutzenberger“. Ein Gang über den Straßburger Antiquitätenmarkt (Flohmarkt wäre untertrieben) am vergangenem Samstag ist wie ein Reise in einer Zeitmaschine, die aber nicht richtig tickt und alle und alles durcheinander gewürfelt hat. Weiterlesen

Gelesen: Gutenberg und das Geheimnis der Sibylle

Abb. Verlag Éditions Du Signe

Damals wie heute ein must go, das Straßburger Münster (Abb. Verlag Éditions Du Signe)

Etwas was die Welt veränderte

Heute ist ein besonderer Tag. Immer an der Sommersonnenwende fuhren Straßburger Drucker auf eine Insel im Stadtteil Montagne Verte (ehemals Stadtteil St. Arbogast) um den Mann zu würdigen, der den Buchdruck erfand. Ihm zu ehren, wurde dieses Jahr eine Graphic Novel veröffentlicht. Natürlich spielt die Story in Straßburg. Weiterlesen

Alt, edel & gut

Goldig, diese schöne Elsässerin ist käuflich

Goldig, diese schöne Elsässerin ist käuflich

Antiquitäten und Designerstücke

Wenn Elsässer auspacken, kann man was erleben. Natürlich ist auch die schöne Elsässerin dabei, wenn in Straßburg Antiquitätenhändler ihre Schätze zum Verkauf anbieten. Die Marché Européen de la Brocante et du Design du Broglie hat eigentlich für jeden was, der sein Heim irgendwie mit alten Dingen (Retro, Vintage, Art deco, etc.) aufhübschen will. Hier finden sich teure und weniger teure Accessoires aus längst vergangenen Epochen. Zu sehen und zu kaufen gibt es Uhren, Hirschgeweihe, Alsatica, Designerstücke, Schmuck … Je nach dem wie und wo die Dinge dann daheim stehen, heißt es von Besuchern „zeitlos“ und mit einem Hauch Neid in der Stimme „ja wo gibt’s denn das?“ Der Antiquitätenmarkt findet kommendes Wochenende erstmals an zwei Tagen auf dem Broglie-Platz statt sowie an vier weiteren Terminen.

Marché Européen de la Brocante et du Design du Broglie | Place Broglie | Straßburg | 19. und 20. Mai, 9. Juni, 1. September, 6. Oktober | 8-18 Uhr

Station to Station

About Schmidt - die Skulptur "La Planete Schmidt" auf der Place Broglie

About Schmidt – die Skulptur „La Planete Schmidt“ auf der Place Broglie

Straßburg: Kunst im öffentlichen Raum

Die einen haben das Geld, die anderen die Kreativität. Kunst war schon immer auch Auftragsarbeit, denn wovon sollen Künstler sonst leben? Nur Leidenschaft macht auch nicht satt und so ist die aktuelle Ausstellung „L’Industrie Magnifique“ im öffentlichen Raum in Straßburg besonders begrüßenswert. Weiterlesen

Ausstellung: Ditte Haarløv Johnsen

"O Superman. O judge. O Mom and Dad. Mom and Dad ..." (oder denken Sie was anderes?)

„O Superman. O judge. O Mom and Dad. Mom and Dad …“ (oder denken Sie was anderes?)

Schau! Mich! An!

Wieder mal überrascht die Straßburger Fotogalerie La Chambre (gemeinsam mit l’Espace Django, Neuhof) mit einem intimen Blick auf das menschliche Sein. Unter Umständen lässt sich das ergründen, ohne die Menschen zu kennen. (Zumindest macht man sich so seine Gedanken …) Das gelingt der dänischen Fotografin Ditte Haarløv Johnsen mit ihren Bildern aus Mozambique, wo sie aufgewachsen ist und aus Straßburger Stadtteil Neuhof, wo sie sich dieses Jahr als Artist in Residence eaufhielt. Weiterlesen

Ausstellung: MAMC (Straßburg)

Außen schwarzweiß, innen bunt. So zeigt sich aktuell das MAMC

Außen schwarzweiß, innen bunt. So zeigt sich aktuell das MAMC

Freispiel für die Kunst

Kunst ist nicht nur Augenpläsier, sondern hat auch das Potenzial das Oberstübchen zu lüften. Das Straßburger Museum für Moderne und Zeitgemäße Kunst (MAMC) trommelt zum 20. Geburtstag ein „Happy 20“ und sagt programmatisch: I Want to Break Free“ Weiterlesen