Everything little thing is magic

HIer fährt die gelbe Tram in Mulhouse (Fotos: Pascal Cames)

10 Dinge für diesen Sommer

Die Welt atmet auf und sitzt bei Bier und Flammkuchen. Alles gut! Fast. Wer weiß wie der Herbst wird… Dass das Elsass jenseits von Fachwerk noch ä bissl mehr zu bieten hat, ist klar. Hier kommen zehn Tipps für diesen Sommer. Manchmal sind es die kleinen Dinge, die mithelfen, dass wir uns am eigenen Schopf aus dem Morast ziehen. Heute die Freude über ein sensationelles Croissants, morgen vielleicht der kleine Herzsprung während einer großen Wanderung. Zeit also für zehn mehr oder weniger kleine Dinge* für Freude und Inspiration.

Alte Bücher…

erzählen viel über Land und Leute sowie die Küche. Auf den Flohmärkten in Straßburg und Colmar gibt es relativ günstig jede Menge Bücher und andere Antiquitäten.

Der, die oder das Knackzel …

ist ein Hybrid aus Wienerle (Knack/ Knackwurst) und Brezel. Erfunden hat’s der Thierry Schwartz, der in Obernai auch ein Bäckerei hat. Hier hat es auch Sauerteigbrote.

Der Hohenlohe-Turm (erbaut 1898) …

steht wie die meisten Türme in den Vogesen ziemlich weit oben, in diesem Fall auf dem Champ du feu auf 1099 m Höhe. Mal nachschauen ob er schon restauriert ist … Eine schöne Wanderung dorthin beginnt beim Oberlin-Museum in Waldersbach.

Croissants mit Marmelade …

schmecken möglicherweise besser als nur nature. Eins auf die Hand sind sie bei Kretz in Straßburg fast schon Pflicht.

Roger Siffer …

ist das unermüdliche Hansdampf des Elsässer Bühnenbrimboriums in Straßburg. Was gibt’s Neues? Wo spielt er diesen Sommer live?

Muscat …

alias Muskateller gehört zu den wichtigen Elsässer Rebsorten. Die Aromatraube schmeckt bei Peter Jülg in Seebach besonders gut.

Mulhouse …

ist eine Stadt, die schwer unterschätzt wird und kaum elsässisch erscheint. Trotzdem kann man dort gut elsässisch essen und zu entdecken gibt es so einiges. (So zu finden in meinem Marco Polo Elsass.)

Bier …

ist die Alternative, wenn man keinen Wein mag oder es für Kaffee schon zu spät ist. In der Straßburger Beitz Madragore gibt es auch noch Interessantes anzuschauen.

Fritierter Karpfen …

sind das Signature Dish des Südelsass. Am besten schmecken sie in einer Panade aus Bierteig. Einmal probieren. Man liebt es oder hasst es.

Hans Jean Arp…

war als Künstler das glatte Gegenteil von seinem Landsmann Tomi Ungerer. Von ihm gibt es im Straßburger MAMC viel zu sehen.

*Änderungen durch Covid-19 sind jederzeit möglich

Organisches Formen wie diese sind typisch Arp

 

Postkarte vom Kahlenwasen

Hochvogesen! Hier führt der Wanderweg über die große Wiese. Links oben liegt der Petit Ballon (Kahler Wasen), rechts unten die Ferme Auberge du Kahlenwasen. Frisches Bier! Warme tourte! Danach Blaubeerkuchen, expresso und kirsch… Die Wanderung geht weiter, eine Vosgienne steht am Weg und brüllt nach ihrem Kälbchen, ein Rehkitz lässt sich fotografieren (Bambi!) und bald verschwindet der Pfad im Buchenwald. Das gibt’s nur hier!  (Foto: Pascal Cames)

Alsace Fan Day 2021

Salü bisàmme! Heute ist überall auf der Welt Alsace Fan Day (Foto: Pascal Cames)

Holadrio, oder heute ist Alsace Fan Day und überall auf der Welt wird gefeiert, ob’s nun Elsässer, alsacienne oder Fans vom Elsass sind. Die einen sitzen beim Sürkrüt und Sylvaner (oder Riesling!), die anderen schieben eine Tarte flambée in den Ofen oder das Tanzbein übers Parkett. Mit blòsmusik! Wer keine Gelegenheit hat um seine Elsassliebe auszuleben, kann sich ja eines der folgenden Wörter üs dr Heimatspròch schnappen un wie è Bonbon im Mund zergehen lassen. Die alemannischen Dialektraritäten stammen übrigens aus einem 1974 erschienen Liederbuch von Roger Siffer.

Jumpfra

Bummevoll

Wicks Birscht

Bawela

Krüt un Rüawa

Storick

Baradrack

Nianetz

Stumpffawrick

Hitzedaj

Weiterlesen

2250 Zeichen (18) Gendern

Keine Menschen, nichts zu gendern, keine Probleme. (Foto: Pascal Cames)

Es ist geradezu unheimlich. Während der Bekämpfung der Pandemie, sich die Methode Oblomow (tue Gutes, tu nichts) als die wirksamste herausstellte, geschah etwas Unglaubliches. Die deutsche Sprache hatte sich verändert. Halt, sie wurde geändert.

Exküs, aber…

Manche Zeitungen sind vom Glauben an die deutsche Sprache abgefallen und müssen jetzt erklären, dass bei Koch und Radfahrer wohl immer nur die Männer gemeint waren Also heißt es jetzt gerechterweise Köch*innen und Radfahrer*innen. Auch Verlage, Musikmagazine, das örtliche Verkündblatt, Spotify („KünstlerInnen“) und natürlich die Creme de la Creme machen beim Neusprech Gendern mit. Wer gendert, glaubt an eine bessere Welt, weiß es definitiv besser und ist auf der moralisch richtigen Seite. Sauber! Weiterlesen

Postkarte aus Straßburg

Hier kommt in Straßburg alles zusammen, die Linien, die in die Vororte fahren (und ständig erweitert werden) und die Linie D nach Deutschland. Einsteigen, umsteigen, hierhin und dorthin. Bloss nicht stehen bleiben  ist das Leitmotif an diesem so gut wie immer belebten Platz, von dem dieser Blog seinen Namen hat. Gleich nebenan hat’s ein super Café und die obskure Bierbeiz Madragore ist auch nur ums Eck. Liebe Grüße aus Straßburg (Foto: Pascal Cames)

Wandern mit Kindern

Nicht immer sind Steinburgen ein Ziel, auch Sandburgen können auf einer Wanderung liegen. Hier der Spielplatz am Rebmesserstein (Foto: Pascal Cames)

Ziele muss man haben!

Kürzlich bin ich auf einer Wanderung durch den Schwarzwald auf etwas Interessantes gestoßen. Das erinnerte mich an die Zeit, als wir mit unserer Tochter, damals als sie noch klein war, durch den Schwarzwald oder die Vogesen wanderten. Damals mussten wir uns immer etwas einfallen lassen. Es hat sich gelohnt. Heute wandert sie manchmal mit. Wandern mit Kindern hat Zukunft.

Kinder und Wandern. Das ist so eine Geschichte, die nicht immer ein Happy End hat. Was den Erwachsenen gefällt und gut tut, muss den Kindern nicht zwangsläufig gefallen. Was Erwachsene Wandern nennen, läuft bei Kindern und Jugendlichen unter stundenlanges Abgehen von Wegen. Die Kinder maulen, haben zur falschen Zeit Hunger, sind gelangweilt und weigern sich nur einen Schritt weiterzugehen. Irgendwann maulen die Erwachsenen auch… Weiterlesen

Gartenkunst: Eschau

Der Klostergarten in Eschau mit dem Turm der romanischen Kirche Sankt Trophime im Hintergrund (Foto: Pascal Cames)

Das Elsass hat so viele große und großartige Kunstschätze, dass die kleinen, unbekannten gerne übersehen werden. Aber manchmal lohnt es sich doch den Hinweisschildern zu folgen. Wer Pflanzen mag, wird sich heute freuen.

 

Karl der Große trifft Edith Piaf

Wer weiß schon, dass es Hirsch-Minze, Lavendel-Minze und Schokoladen-Minze gibt? Und noch drei Sorten mehr und vielleicht noch viele weitere Minze? Dieses Aha-Erlebnis verdanke ich meine Neugierde. Seit mehr als zehn Jahren habe ich in Eschau auf dem Weg zum Supermarkt das braune Verkehrsschild „St Trophime“ gesehen, aber nicht wahrgenommen. Jetzt nach etwas über einem halben Jahr Elsass-Pause dachte ich, fahr‘ mal doch mal hin! Weiterlesen

La Musik: Kraut- & Rüben (Playlist)

All that Jazz. Unbekannte Band in Straßburg, fotografiert vor circa 5 Jahren (Fotos: Pascal Cames)

Die Liebe zu einem Land zeigt sich oft auf dem Teller. Ah, la choucroute! Oder auch bei der Musik. Aber beim Elsass wird’s schwierig. Ein Versuch.

Das Elsass und seine Musik

Wer ans Elsass denkt, denkt an Folklore mit blòsmusik. Les Holadrio Hopsasas oder wie sie alle heißen, sind auf jedem Fest zu hören und Der Hans im Schnokeloch wird auch gespielt. Das Lied ist uralt, aber die Elsässer haben ihren Hans nie vergessen. Aus gutem Grund.

Aber es gibt noch mehr schöne Lieder, mit denen sich das Elsass beschreiben, aber nicht erklären lässt. Weiterlesen

Reiseführer: Was ist neu am Marco Polo Elsass?

Warum sind keine Blumengeschäfte im Marco Polo Elsass? Gute Frage, dafür wird ein Blumencafé empfohlen. (Hier zu sehen der Blumenladen Deutsch in Straßburg) (Foto: Pascal Cames)

Hit me with a flower!

Was bringt eine Aktualisierung eines Reiseführers? Das Münster steht wie eine Eins, der Isenheimer Altar wurde nicht zugeklappt und die Weinstuben halten auch ewig. Für mich bringt das ganz viel, eine zweite Chance. Weiterlesen