Die Taktik des Abwartens

Besuch beim Demeter-Winzer Etienne Loew in Westhoffen

Caroline & Etienne Loew

Caroline & Etienne Loew

Schon mehrmals traf ich den Winzer Etienne Loew, aber immer war zu viel los für ein ausgiebiges Gespräch. Grand Cru-Weinprobe im Hilton, Weinausschank beim Kirschenfest … In Straßburg tranken wir zu Sushi einen Loew. Schmeckte uns. Im September konnte ich ihn endlich an einem Samstagnachmittag besuchen. Hat Spaß gemacht. Hier ein paar Zeilen über den Demeter-Winzer aus Westhoffen.

Der Bio-Winzer Etienne Loew aus Westhoffen ist ein ruhiger Mensch mit leisem Humor. Am liebsten wäre er Selbstversorger, aber bislang reicht es nur für viel Wein und ein paar Hühner, die ihre Eier in Weinkisten aus Bordeaux legen. Trotz aller Traditionen wagt er sich an das eine oder andere Experiment. Weiterlesen

Advertisements

Suchen & umschlingen

Endless love

Endless love

Vor einiger Zeit war in der FAS ein größerer Artikel über die Liebe der Deutschen zum Wald zu lesen. Zum tausendsten Mal wurde dieses Thema zersägt und zu einem Artikel geschnitzt. Aber eine Sache war doch interessant und das war die Hypothese, dass Bäume miteinander kommunizieren können. Plakativ wird da von einem Wood Wide Web (oder war es ein Wood Wild Web?) gesprochen. Von Pilzen ist das ja bekannt, dass sie quasi die halbe (ganze?) Welt mit ihrem Geflecht umspannen und so auch Informationen austauschen. Bei manchen Bäumen lässt sich auch so etwas wie Kommunikation beobachten. Oberhalb vom Thanner Viertel Kattenbach (Wanderzeichen gelbes Kreuz Richtung Col de Grumbach/ Ruine Freundstein) gelangt man in einen Wald, wo die Bäume sich förmlich suchen und umschlingen und zusammen wachsen, also sich vereinen. Vielleicht inspirierte dieses Phänomen, das ganz bestimmt nicht nur in den Vogesen zu finden ist, auch vor langer Zeit griechische Geschichtenerzähler. Erinnert sei an das alte Liebespaar Philemon und Baukis, das von Gottvater Zeus zum Dank für die gewährte Gastfreundschaft in zwei Bäume verwandelt wurde.

Wächst zusammen, was zusammen gehört?

Wächst zusammen, was zusammen gehört?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ma – gni – fique*

 Vintage in Mulhouse

Dafür schlägt das Herz: alte Dinge

Dafür schlägt das Herz: alte Dinge

Diese Namen sind nicht Schall und Rauch, sondern Schallwellen und Rauschen. Nordmende, Blaupunkt, Brandt, Saba, Grundig … Die altehrwürdigen Namen europäischer Radiogerätehersteller purzeln Jean-Francois Martineau einfach so aus dem Mund. Und dann fügt er noch ein Ma – gni – fique hinterher, das gourmethafte Zungenschnalzen muss man sich dazu vorstellen. Martineau und seine Lebenspartnerin Liviana restaurieren historischen Radiogeräten, Schallplattenspieler und Lampen, die sie dann in ihrer Passé Intérieur Boutique (Mulhouse) verkaufen. Weiterlesen

Harzlig Wellkumma*

Essen wie bei Mutti

Frisches auf dem Teller und Altes an der Decke. Rechts Wirtin Roseline Schnaegelen

Frisches auf dem Teller und Altes an der Decke. Rechts Wirtin Roseline Schnaegelen

Das am Fuße der Südvogesen liegende Thann ist für seinen großartigen Riesling von Toplage Rangen bekannt, für sein gotisches Münster und das Hexenauge, ein umgestürzter Bergfried. Manchmal findet sich das Glück aber im Kleinen, wie im Bistro Au Petit Rangen.
Weiterlesen